Wie jede Krise im Leben, bietet auch das Burnout-Syndrom die Chance Altes zu verändern und Neues entstehen zu lassen. Umdenken, umkehren und eine kritische Überprüfung des bisherigen Lebensstils, eventuell mit der Erkenntnis notwendiger Korrekturen erhöht die Chance eines erfolgreichen Neubeginns.

 

Insgesamt erfordert die Vielfältigkeit der Symptomatik des Burnoutsyndroms auf der Körper-Geist-Mental-Seelen-Ebene eine effiziente und verantwortungsvolle Burnout-Therapie unter Beachtung und Einbeziehung aller Ebenen:

  • Körper-Ebene                       ->neurosensorisches System
                                                  ->Ernährung ->Neurofeedback
  • Mental/Geist-Ebene             ->hemmende blockierende Konditionierungen

                                                 ->zerstörende Überzeugungen und
                                                    Verhaltensmuster

  • Psychische / Seelen-Ebene ->eigene Gefühlsebene
                                                  ->Selbstbild
                                                  ->Wertesystem

 

Fang nie an aufzuhören

Hör nie auf anzufangen

Marcus Tullius Cicero
 



 

Wie der Weg in ein Burnout ein schleichender, langwieriger Prozess ist, so langwierig ist auch der Weg zurück. Es kann wie fast bei allen Krankheiten gerechnet werden, das die gleiche Zeit, die zum Burnout geführt hat, auch aufgewendet werden muss, um dort wieder heraus zu finden. Die Behandlungszeiten sind in der Regel mehrmonatig.